Weibliche B-Jugend verliert gegen den Tabellenersten Ibbenbüren

Die wB verliert das Heimspiel gegen die JSG Ibbenbüren 1 nach einem guten Spiel, mit 12:21 (3:10). Den coronabedingten Ausfall von 3 Spielerinnen (beide Kreisläufer und Rückraummitte) kompensierten die Mädels sehr gut.

Von Anfang an wurde in der Abwehr aggressiv „angepackt“. Die Räume wurden geschickt verteidigt, sodass sich die Spielerinnen des Tabellenersten schwer taten, zu freien Würfen zukommen. Kamen dann mal Würfe durch, konnten sich unsere Torhüterinnen eins ums andere mal
auszeichnen.

Im Angriff wurde mit viel Zug zum Tor gespielt. Die Mädels gingen immer wieder „auf Lücke“. Das Timing zum weiterspielen passte nicht immer und so konnten sich die Mädels nicht belohnen, für das eigentlich gute Angriffsspiel.

Es ging mit 3:10 in die Halbzeit. In der Pause wurde die gute Abwehrarbeit gelobt, auf das man im Angriff weiterhin den Mut haben soll auf die Lücke und weiter zugehen.

In der 2. Halbzeit änderte sich an der guten Abwehr nichts. Es wurde dem Gegner weiterhin das Leben schwer gemacht.
Wenn die Mädels im Ballbesitz waren wurde sofort Druck aufgebaut. Es wurde gut auf Lücke gegangen und auch der Parallelstoß gelang immer häufiger. Dieser Mut wurde jetzt auch endlich belohnt. Durch gut heraus gespielte Tore wurden die Mädels immer mutiger und jede Spielerin versuchte zum Torabschluss zukommen. Davon zeugten auch die 3 Siebenmeter für uns.

Am Ende stand eine 12:21-Niederlage (9:11 in der 2. HZ!) gegen den Tabellenersten aus
Ibbenbüren.

Jetzt gilt es diese Mentalität und den Mut für das nächste Spiel mitzunehmen. Das nächste Spiel ist das Derby gegen DHG Ammeloe/Ellewick. Anwurf, in Burgsporthalle ist am Samstag 26.03.22 um 14:45 Uhr.

Aufstellung: Saskia (TW), Hanne (TW), Emma, Elisa 5/1, Enni 2/1, Ammelie, Jannah, Emmy, Lene 2, Helena 3, Anna

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.