|

SuS Triathlonnachwuchs bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften am Start

Für die Nachwuchstriathleten Ella und Bruno Krumbeck sowie Kim Alferink ging es am Samstag zur Deutschen Meisterschaft im Crosslauf ins niedersächsische Löningen. Krankheitsbedingt nicht am Start waren die Teamkollegen Paula Krumbeck und Mats Völker. Als Supporter mit dabei war auch noch Leo Waldmann.

von links: Bruno Krumbeck, Kim Alferink, Ella Krumbeck, Leo Waldmann

Als erste vom SuS ging es für Ella in einem begleitenden Rahmenwettkampf über 1,3 Kilometer an den Start. Sie zeigte ein gutes Rennen und erreichte nach 5:45 Minuten glücklich als 3. das Ziel. Nach ihr war Kim über die Distanz von 2,3km an der Reihe, sie lief nach 11:14 Minuten als 13. Ins Ziel.

Nach einer Pause startete dann Bruno über die Strecke von 4,1 Kilometer. Er ging in einem Starterfeld von 104 Läufern ins Rennen. Durch das recht große Starterfeld gab es ein großes Gedränge, aber er setzte sich gut durch. Als die erste Kurve geschafft war ging es für Bruno, wie zuvor auch bei Ella und Kim, auf eine Strecke mit Heuballen und Hügeln. Als auch das alles geschafft war ging es auf die ca. 200m lange „Zielgerade“ die er aber erst nach der dritten Runde im Ziel beenden durfte. Am Ende lief er nach einem harten Rennen unter vielen Spezialisten in einer Zeit von 14:15 Minuten als 26. ins Ziel. „Nach dem Rennen brauchte ich erstmal eine Minute, um überhaupt ein Wort herauszubringen. Ich habe zwar damit gerechnet, dass es anstrengend wird, aber dass es so heftig wird hätte ich echt nicht gedacht“, so Krumbecks Worte nach dem Rennen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert