|

Starker Einstieg in die Hallensaison bei den Westfalenmeisterschaften für David Hambrügge

Endlich standen am vergangenen Samstag wieder die Westfalenmeisterschaften auf dem
Programm. Diesjährig fand zum ersten Mal die Qualifikation nicht über eine festgelegte
Norm statt, sondern die besten Athleten und Athletinnen aus ganz Westfalen qualifizierten
sich für den Wettkampf. Im Kugelstoßen der männlichen Jugend U18 schaffte der
Stadtlohner David Hambrügge es unter die Top 14 in Westfalen und war somit für die
Meisterschaften startberechtigt. Voller Euphorie und Spannung, da es der erste Wettkampf
mit dem schwereren Stoßgewicht von 5kg war, startet Hambrügge gut in den Wettkampf.
Von Stoß zu Stoß gewann er mehr Sicherheit, was das primäre Ziel des Wettkampfes
darstellte. Eine besondere Herausforderung stellte die Wertung dar, die erstmalig
gemeinsam mit dem älteren Jahrgang in einer Einzeldisziplin stattfand. Doch David ließ sich
davon nicht beirren. Nur knapp verpasste er den Endkampf der besten 8 und wurde
schlussendlich mit einer souveränen Weite von 9,88m neunter der männlichen Jugend U18.
Der junge Athlet tritt mit einer weiteren positiven Erfahrung die Heimreise an, die Hoffnung
auf weitere gute Ergebnisse im Laufe der Saison macht, so Trainerin Jannah Wüpping.

David Hambrügge bei den Westfalenmeisterschaften
Bild: David Hambrügge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert