Männliche A-Jugend ist Derbysieger

Derbysieg in Vreden

Am vergangenen Samstag spielte die männliche A-Jugend des SuS Stadtlohn beim TV Vreden. Nach dem Hinspiel, das Stadtlohn mit elf Toren Unterschied verloren hatte, war eigentlich der TV der klare Favorit, aber Vreden hatte viele Verletzte. Die Chance für eine Überraschung war also gegeben.

So fing die erste Halbzeit ausgeglichen an und bis zum 3:3 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Doch dann hatte der SuS einen 4:0-Lauf bis zum 3:7. Diesen Vorsprung hielten die Stadtlohner Jungs bis zur Halbzeit und gingen mit einem 12:17 in die Pause.

In der Halbzeit warnte Trainer Karsten van Almsick, wenn der TV gut in die zweite Halbzeit kommt, wird das Spiel wieder eng. „Wir müssen unsere Fehler abstellen und konsequent weiterspielen, die technischen Fehler minimieren und dann gewinnen wir das Spiel heute in Vreden!“

Die zweite Halbzeit begann wie der Trainer es befürchtet hatte und der TV machte schnelle Tore und war auf 15:18 wieder dran. Jetzt begann ein enges Spiel und der TV Vreden machte Druck und ging in der 49. Minute mit 24:23 in Führung. Doch Stadtlohn riss sich noch einmal am Riemen und konnte nach zwei Toren von Finn Oing und Max Wilde wieder in Führung gehen. Die Vredener glichen noch einmal aus, aber die Dalhues-Brüder machten drei entscheidende Tore, die den SuS wieder mit 3 in Front brachten und am Ende ein 26:29 für Stadtlohn auf der Anzeigetafel stand.

Garant für den Stadtlohner Sieg war der glänzend aufgelegte Torwart Luis Wilde und die vollere Ersatzbank.

Fazit von Karsten van Almsick: „Viele technische Fehler auf beiden Seiten aber eine gute charakterliche Einstellung von meiner Mannschaft, sodass wir uns verdient Derbysieger nennen können.“

Das letzte Spiel ist ein Heimspiel gegen DJK Coesfeld am 14.5 um 17:00 Uhr in der Festung Burghölle.

L. Wilde (Torwart), K. Dalhues (2 Tore), S. Dalhues (5), Gross-Heynk (2), Oing (6), Schüring, Seifert, Steggemann (2), Stenert, Tenhagen (1), Uhrich, Wenning (5), M. Wilde (5), Wullers (1).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.