Erfolgreiches Mannschaftsresultat bei den Kreisstaffelmeisterschaften trotz widriger Umstände

Bereits die Vorbereitung auf einen der Höhepunkte der Saison die
Kreisstaffelmeisterschaften – gestaltete sich als schwierig. Corona machte besonders jetzt den
Mannschaften des SuS Stadtlohn Leichtathletik einen Strich durch die Rechnung. Immer
wieder mussten die Aufstellungen für sowohl die Kurz- als auch Langstaffeln verändert
werden. Dieses Durcheinander zog sich bis zum Morgen des Wettkampfes an Fronleichnam in
Dülmen fort.
Die AthletInnen des SuS Stadtlohn Leichtathletik ließen sich dadurch allerdings nicht beirren
und zeigten Spontanität sowie Professionalität.
Diese Einstellung und Courage wurden mit zahlreichen guten Platzierungen belohnt. Darunter
befanden sich sogar zwei Kreismeistertitel (Kreis Ahaus, Coesfeld & Lüdinghausen). Diesen
Titel konnten die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U18 mit Pia Heßling, Edda Wörmer,
Emma Titz & Jule Robers souverän für sich gewinnen. Bei den Mädchen kam neben einem
Corona-Ausfall noch eine Verletzung hinzu, was diesen Sieg noch bedeutender macht.
Ebenfalls kann sich die 4x100m Staffel der männlichen Jugend U16 mit der Besetzung Denis
Maul, David Hambrügge, Mathis Lammers-Schücker und Henri Hundewick als die diesjährigen
Kreismeister betiteln, die ebenfalls Corona-bedingt kurzfristig in ihrer Aufstellung variieren
mussten.
Weitere hervorragende zweite Plätze, und damit den Titel der Vizekreismeisterinnen, konnten
die Staffeln der U16 (4x100m) mit Hannah Vennemann, Luzie Terhechte, Mona Hoogstoel und
Mara Büsker und die Staffel U16 (3x800m) mit Luzie Terhechte, Lynn Wittland und Hannah
Vennemann erzielen. Ebenfalls Vizekreismeisterinnen wurde die weibliche Jugend U14 mit
Marie Grüter, Josie Amsel, Nora Könning und Marina Leesing (4x75m) sowie auf der langen
Distanz (3x800m) in der Besetzung Nora Könning, Sophia Hork, Josie Amsel.
Darüber hinaus konnte die 3x800m Staffel der männlichen Jugend U12 mit den SuS-lern Anton
Schall, Steffen Tegelkamp, Jonas Clemens das Podest für sich sichern (Platz 3). Knapp verfehlte
die zweite 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U16 das Podest (Mona Rambusch, Cilli
Böckers, Lynn Wittland und Ana Roleff). Weitere gute Ergebnisse sind für die Staffeln 3x800m
der wJU10, der wJU12 und der wJU16 zu verbuchen sowie für die 4x75m wJU14 (allesamt
Platz 5).
Insgesamt waren die mitgefahrenen Trainerinnen Claudia Gelking, Angelika Liesner, Mechthild
Wüpping und Jannah Wüpping sehr zufrieden mit den Ergebnissen der SuS Staffeln.
Platz 5: 3x800m wJU12 (Nina Van Almsick, Adriana Wenning, Linda Seggewiß)
3x800m wJU10 (Romy Grewing, Anni Gräwers, Woyte Frieda)
3x800m wJU16 (Mara Büsker, Mona Rambusch, Cilli Böckers)
4x75m wJU14 (Juna Oberzaucher, Nelia Cirtaut, Greta Borgers, Emmy Liesner)
Platz 6: 6x50m U12 (Dania Leesing, Nina van Almsick, Lea Busert, Linda Seggewiß, Steffen
Tegelkamp, Anton Schall)
Platz 12: 6x50m U10 (Romy Grewing, Lisa Tegelkamp, Anni Gräwers, Finn Heimann, Frieda
Woyte, Oskar Schall)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert