Schülersportfest in Dülmen mit Stadtlohner Beteiligung

Am letzten Samstag fand bei wunderschönen sonnigen Leichtathletikwetter in Dülmen das 26. Schüler und Jugendsportfest mit Beteiligung von 9 Athleten*Innen des SuS Stadtlohn statt.

Dies war zwar nur eine verhältnismäßig kleine Gruppe, dafür war die Ausbeute an Podestplätzen mit 14 mal Gold, Silber oder Bronze aber umso größer.

Besonders erfolgreich waren die Brüder Oskar und Anton Schall. Oskar, der in der Altersklasse M 9 an den Start ging, konnte den 50 m Sprint, den 800m Lauf und auch den Schlagballwurf zu seinen Gunsten entscheiden und blieb lediglich beim Weitsprung knapp hinter dem Erstplatzierten auf dem Silberrang.

Sein Bruder Anton, der bei den 11 jährigen Jungen startete, gewann den Schlagballwurf mit 35,50m und 7 m Abstand zum Nächstplatzierten souverän und landete beim Sprint und beim 800 m Lauf auf Rang 2!

Bei den Mädchen räumte Frieda Woyte in der Altersklasse W 9 ebenfalls 3 Podestplätze ab. Sie gewann den 50 m Sprint und den 800 m Lauf. Im Weitsprung landete sie äußert knapp mit nur einem Zentimeter Abstand zur Gewinnerin auf dem 2. Platz!

Mona Hoogstoel stand in der Altersklasse W 14 zweimal auf dem Treppchen. Sie konnte einen 2. Platz beim 100 m Sprint, sowie einen dritten Platz im Kugelstoßen erreichen.

Einen weiteren Silberplatz holte sich Anni Lelgemann bei den zwölfjährigen Mädchen im Hochsprung und eine Bronzemedaille ging an Linda Seggewiss für das 800 m Rennen der Altersklasse W 10.

Die weiteren 3 Teilnehmer Sophia Hork (W 12 :4. Platz über 75m), Hanna Elting ( W 10 :4. Platz über 800 m) und Emma Knuf , die ihren allerersten Wettkampf bestritt, konnten auch gute Platzierungen in ihren Wettbewerben erzielen.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.